T12:
„Es war einmal ... der Tod!"

Märchenpädagogik und narrative Ansätze für Verlustverarbeitung und Trauerbegleitung

Inhalte

Märchenmotive und Mythen erzählen nur oberflächlich betrachtet von Küchenmägden, die Prinzen heiraten, und Tieren, die sprechen können. Im Kern behandeln die meisten Erzählstoffe ernstere Lebensthemen: Sie berichten häufig vom Verlust eines geliebten Menschen, Krisenzeiten und dem menschlichen Leid - und immer zeigen sie Wege „aus dem Wald der Trauer" auf - nicht nur für Kinder!

Ziele und Arbeitsweg

Einsatz von narrativen Ansätzen, Storytelling und Märchenpädagogik in der Trauerbegleitung und der Beratung von Patientinnen und Patienten sowie Angehörigen jeden Alters.

Methoden: Theoretische Inputs, Selbsterfahrung und praktische Übungen

Zielgruppen

Trauerbegleiter*innen, Seelsorger*innen, diverse Berufsgruppen aus der Palliativbegleitung

Termin

Beginn: Mittwoch, 07. Dezember 2022, 8.30 Uhr

Ende: Donnerstag, 08. Dezember 2022, 17.00 Uhr

Anmeldung: bis 23. November 2022

Kursgebühr

249,-- Euro

346,-- (incl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Michael-M.Lippka-Zotti, Mag. (FH) , Fachbuchautor, Kommunikationstrainer, Märchenpädagoge, Storyteller, diplomierter Sozialarbeiter, externer Lehrbeauftragter an verschiedenen Bildungseinrichtungen und Fachhochschulen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, OÖ-Koordinator des Kinderhospizes Sterntalerhof, Humanenergetiker

nach oben