P17:
Menschen mit Demenz und Palliative Begleitung

Die Begleitung sterbender Menschen mit Demenz ist eine schwierige, aber auch schöne und lohnende Aufgabe, die spezielle Kompetenz in Kommunikation mit desorientierten Menschen, innere Ruhe und ehrliche Zuwendung erfordert. Die Krankheit Demenz schreitet langsam und in unterschiedlichen Phasen voran und alltägliche Fähigkeiten, wie z. B. die Sprache, Orientierung oder die Nahrungsaufnahme gehen verloren. Die Würde von Menschen mit Demenz ist auch im Sterbeprozess unantastbar. Für ein würdevolles Sterben sind das Wissen über die Besonderheiten und die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz im Sterbeprozess unabdingbar. Pflegende und Begleitende haben Einfluss auf die Lebensqualität hochbetagter Menschen mit fortgeschrittener Demenz in der letzten Lebensphase. Palliative Begleitung von Menschen mit Demenz bedeutet auch gleichzeitig den Blick auf die Gefühlswelt der Angehörigen zu richten.

Inhalte

Ziele und Arbeitsweg

Die Teilnehmenden wissen um die Kommunikation und der Symbolsprache alter Menschen mit Demenz und dass gestörtes Verhalten mehr als ein Symptom ist. Sie lernen die Bedürfnisse von alten, desorientierten Menschen anhand von Fallbeispielen kennen und können ihnen entsprechend begegnen. Die Begleitung Sterbender in den unterschiedlichen Phasen der Demenz nimmt dabei einen wichtigen Platz ein. Es wird der Frage nachgegangen, was die Pflege von Menschen mit Demenz so schwierig macht und welchen Einfluss das Personal auf die Lebensqualität hat. Schmerzmanagement und ablehnendes Essverhalten sind Themen, die anhand von Fallbeispielen bearbeitet werden.

Zielgruppe

Palliative Care Fachkräfte, Pflegekräfte, Pflegehilfskräfte, Betreuungskräfte, Präsenzkräfte, gerontopsychiatrische Fachkräfte, Leitungskräfte, die mit an Demenz erkrankten Menschen arbeiten, alle Interessierten

Termin

Beginn: Donnerstag, 06. Oktober 2022, 8.30 Uhr

Ende: Freitag, 07. Oktober 2022, 16.00 Uhr

Anmeldung: bis 22. September 2022

Kursgebühr

249,-- Euro

346,-- Euro (inkl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Sonja Womser, Fachkraft für Innere Medizin und Intensivpflege, Pflegepädagogin B. A. und Gerontologin M. Sc., Geschäftsführerin der deutschen Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V.

nach oben