M09:
Die verlorene Kunst der Hermeneutik in der Medizin

Was Verstehen in der Medizin wirklich ausmacht

Inhalte

Die Vermittlung von Informationen wird heute in der Medizin eine große Bedeutung beigemessen. Diese Informationen können inzwischen auch mit Hilfe digitaler Techniken vermittelt werden, indem man Patienten beispielsweise vor einen Monitor Platz nehmen lässt und Ihnen einen Videoclip über eine Auflärung zu einer medizinischen Maßnahme vorsetzt. Die Frage resultiert, ob die reine Vermittlung von Informationen der Komplexität des Menschen auch nur annähernd gerecht werden kann und welche Bedingungen noch erfüllt werden müssen, um ihnen wirklich gerecht werden zu können?

Ziele

Der Vortrag berücksichtigt neben eigenen Erfahrungen Ergebnisse anderer Lebenswissenschaften und der modernen Medientheorie und lädt zu einer gemeinsamern Diskussion ein.

Zielgruppe

Alle Interessierten

Termin

Mittwoch, 12. Oktober 2022, 18.00 - ca. 19.30 Uhr

Anmeldung: bis 28. September 2022

Kursgebühr

Keine, über eine Spende würden wir uns freuen

(Link z. Spendenseite)

Leitung

Prof. Dr. med. Thomas Bohrer, Magister der Philosophie, Chefarzt für Thoraxchirurgie und Leiter des Thoraxzentrums Kulmbach

nach oben