T15:
Begleitete Wege durch die Trauer

Trauerspaziergänge mit anschließendem Gesprächskreis

Inhalte

Die Gruppe bietet Trauernden, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, die Möglichkeit, andere Betroffene kennenzulernen und sich über die oft schwierige Lebenssituation auszutauschen.

Die freie Natur kann besonders in schweren Zeiten wohltuend sein. Bei gemeinsamen Spaziergängen gelingt es zudem meist leichter, seiner eigenen Betroffenheit Ausdruck zu verleihen und eigene Erfahrungen miteinander zu teilen. Untermalt von unterstützenden Impulsen und Gesprächen über die Trauer wird die Gruppe gemeinsam „ein Stück des Weges" gehen.

Mit Hilfe geleiteter Übungen werden im anschließenden Gesprächskreis unterschiedliche Themen des Trauerweges behandelt und Anregungen zum Umgang mit Alltagsschwierigkeiten oder den angstbesetzten Erinnerungstagen (Weihnachten, Geburts- und Sterbetagen usw.) gegeben. Niemand braucht Angst zu haben vor Vorwürfen, sogenannten „guten Ratschlägen" oder Ungeduld.

Durch den Austausch in der Gruppe können die Teilnehmer einander beistehen und erfahren: Ich bin mit meiner Trauer nicht allein.

Zielgruppe

Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, gerne in der Natur und gut zu Fuß sind (ca. 1 Stunde spazieren gehen).

Termine

Mittwoch, 27. Oktober 2021, 18.30 Uhr

8 Termine, 14- tägig, jeweils von 15.00 - 17.00 Uhr

(genaue Termine werden am Vorgespräch bekannt gegeben)

Anmeldung: bis 20. Oktober 2021

Kursgebühr

70,-- Euro (Unkostenbeitrag wird in der Gruppe eingesammelt)

Leitung

Trauerbegleiter des Hospizvereins Bamberg e.V.

nach oben