T02:
Trauer und Trauma

Fortbildung Trauerbegleitung

Inhalte

Wenn ein Trauma die Trauer überlagert, kommt der Trauerprozess meist nicht in Gang. Hier braucht man als Trauerbegleiter/In andere Umgangsweisen. Was im Umgang mit Menschen, die an einem Trauma leiden, hilft und was nicht, das ist Thema dieses Seminares. Die Fortbildung vermittelt einen fundierten Einblick in die als Schlagworte oft benutzten Begriffe des Traumas und der Traumatisierung und die Art von Unterstützung, die in der Trauerbegleitung möglich ist.

Ziele und Arbeitswege

  • Grundlagen der Traumatologie erfahren, Trauma erkennen
  • Unterscheidungsmerkmale von Trauer und Trauma
  • Gesprächsführung bei traumatisierten Menschen
  • Übungen aus der Stabilisierungsarbeit

Zielgruppen

Trauerbegleiter, Hospizmitarbeiter/innen

Termin

Donnerstag, 5. November 2020, 16.00 - ca. 21.00 Uhr

Freitag, 6. November 2020, 9.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung: bis 22. Oktober 2020

Kursgebühr

249,-- Euro

333,-- Euro (incl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Silvia Mader, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Traumaberaterin (zptn)

nach oben