S02:
Palliative Care für Seelsorgende - Grundkurs

Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung

In Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Hospiz - und Palliativversorgung unterstützt Schwerkranke, Sterbende sowie An- und Zugehörige zu Hause, im Alten- und Pflegeheim sowie in der Klinik oder in stationären Hospizen. Seelsorge bzw. spirituelle Begleitung ist unverzichtbarer Bestandteil des ganzheitlichen palliativen Ansatzes und wird in diesem Bereich zunehmend angefragt. Das fordert die Seelsorge heraus, unter anderem in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Berufsgruppen und Diensten vor Ort.

Inhalte

Die Teilnehmenden lernen mit Fachreferenten aus dem Hospiz- und Palliativkontext Grundlagen, Arbeits- und Sichtweisen anderer Berufsgruppen (Medizin, Pflege, Psychologie, Sozialarbeit) kennen. Sie reflektieren und vertiefen die eigene Kompetenz und Haltung bezüglich der spirituellen Begleitung am Lebensende. Sie besprechen Fallbeispiele aus der eigenen Praxis, befassen sich mit der persönlichen Spiritualität, den spirituellen Bedürfnissen und Ressourcen Sterbender und ihrer Zugehörigen sowie der Vielfalt spiritueller und ritueller Begleitung. Sie diskutieren und erarbeiten Rolle, Aufgabe und Selbstverständnis der Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung und bekommen Impulse für die eigene Situation vor Ort.

Zielgruppe

Alle pastoralen Berufe mit Praxisfeld im palliativen Kontext: Gemeindeseelsorge in Kirchen- und Pfarrgemeinden, Seelsorge im Krankenhaus, in Alten- und Pflegeheimen, Hospizen und SAPV-Teams.

Termin

Beginn: Montag, 22. Juni 2020, 10.00 Uhr

Ende: Freitag, 26. Juni 2020, 15.00 Uhr

Anmeldung: bis 02. Juni 2020

Kursgebühr

495,-- Euro

796,-- Euro (incl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Karoline Labitzke, Ev. Pfarrerin, Supervisorin, Beauftragte der ELKB für Palliativarbeit, Seelsorge und Spiritual Care

Markus Starklauf, Dipl. Theol., HP Psychotherapie, Leiter der Hospiz-Akademie Bamberg

nach oben