L07:
Nahtoderfahrung- und das Leben danach

Mit einer Nahtoderfahrung leben- Impulse und Austausch

Inhalte

Nahtoderfahrungen liegen oft sehr weit außerhalb unseres gewohnten, gesellschaftlich akzeptierten Erfahrungsbereiches. Dadurch ist der Austausch mit dem Umfeld über die Erfahrung selbst, die Auswirkungen auf das persönliche Leben, auf Erleben und Empfinden kaum gegeben.

Für diesen Austausch unter Betroffenen und Interessierten soll das Seminar Raum bieten.

Im Seminar widmen wir uns folgenden Fragen:

  • Was meint „Nahtoderfahrung"? Welche Elemente beinhaltet eine Nahtoderfahrung nach den Berichten von Betroffenen?
  • Nahtoderfahrungen und spirituelle Erfahrungen - ein Widerspruch?
  • Welche wissenschaftlichen Erklärungsversuche für außerkörperliche Erfahrungen gibt es?
  • Wie gehen Menschen mit „nichtalltäglichen" Erfahrungen auf neue Weise mit ihrem Leben um?

Das Seminar bietet Anregung zum Austausch über „das Leben danach", Veränderungen im Alltag, in den Beziehungen zu Menschen und Umgebung.

Ziele und Arbeitsweg

Im Seminar werden die Erfahrungselemente von Nahtoderfahrungen und wissenschaftliche Erklärungsversuche kurz dargestellt. Danach wird im Wesentlichen der Austausch der Teilnehmer/innen untereinander angeleitet.

Übungen zur Selbstreflexion und Austausch in Kleingruppen wechseln sich ab.

Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer/innen stehen im Mittelpunkt.

Zielgruppe

Ehrenamtliche Hopsizmitarbeiter/innen, Berater/innen, Menschen, die selbst Nahtoderfahrungen und ähnliches erlebt haben und die sich danach neu in ihrem Glauben und Leben finden möchten oder gefunden haben, alle Interessierten

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und dicke Socken mit.

Termin

Samstag, 14. März 2020, 9.00 - 16.30 Uhr

Anmeldung: bis 1. März 2020

Kursgebühr

119,-- Euro

Leitung

Susanne Lypold, Diplom Pädagogin/ Erwachsenenbilderin (Univ.), systemischer Coach (ISB), , Entspannungstrainerin

nach oben