P22:
Behandlung im Voraus planen (BVP) - § 132g SGB V Modulare Weiterbildung

§ 132 g SGB V des Hospiz- und Palliativgesetzes ermöglicht den Einrichtungen der stationären alten- und der Eingliederungshilfe ihren Bewohnern eine „Gesundheitliche Versorgungsplanung" anzubieten, die von den gesetzlichen Krankenkassen refinanziert wird. Prof. Berend Feddersen (Leiter SAPV Team LMU München) und Dr. Sabine Petri (Geschäftsführerin Ethikrat Caritasverband München) werden bei einem Informationstreffen am 29. Januar 2019 um 19 Uhr in der Hospiz-Akademie Bamberg das Konzept, den Ausbildungsweg sowie die Idee einer regionalen Umsetzung erläutern. In diesem Rahmen können Fragen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, zur Implementierung in den Einrichtungen sowie den Qualifizierungsmaßnahmen für die Mitarbeiter erörtert werden.

Zielgruppe

Ärzte, Sozialpädagogen/Innen, examinierte Pflegende und pädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung

Termine

Dienstag, 29. Januar 2019, 19.00 Uhr

Anmeldung: bis 28. Januar 2019

Leitung

Prof. Dr. Dr. med. Berend Feddersen, Neurologe, Palliativmedizin

Dr. rer. biol. hum. Sabine Petri, MAS Palliative Care, Psychoonkologin, Juristin

nach oben