P19:
Die Kunst der Selbstführung als Schlüssel für erfolgreiche und authentische Mitarbeiterführung

Führung von Menschen erfordert einen hohen Grad an innerer Stabilität und Sicherheit.

Inhalte

Mit einem festen Boden unter den Füßen sind wir widerstandsfähig, auch in schwierigen und kritischen Situationen. Ein gesundes Selbstvertrauen und das Wissen um die eigenen Stärken schafft die notwendige stabile Basis und Resilienz.

Statt als Anlass für Selbstzweifel und Angst, kann das Erkennen von Schwächen und Defiziten auch als Anreiz zur Weiterentwicklung dienen.

Effektive Selbstführung besteht aus den Säulen

Selbsterkenntnis

Selbstakzeptanz

Selbstvertrauen

Selbstfürsorge

Selbstregulierung

Selbstaktualisierung

Jede Säule eröffnet Möglichkeiten, Ressourcen in uns zu entdecken und im Führungsalltag zu aktivieren.

Ziele

  • Selbstführung als Kraftquelle für Widerstandskraft, Authentizität und Flexibilität im Führungsalltag erfahren
  • Mit Selbstführung eine Atmosphäre des Vertrauens zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/Innen schaffen
  • Eigene Antreiber, Ziele und Prioritäten entdecken
  • Eigene Muster in Krisensituationen frühzeitig erkennen und diese bewusst und aktiv steuern
  • Selbstführung in Zusammenhang mit Eigen- und Fremdmotivation verstehen

Zielgruppe

Führungskräfte, Projektleiter/Innen, Qualitätsmanager/Innen, Stations-, Abteilungs-, Teamleiter/Innen, (Vereins-) Vorstände, Interessierte und Führungskräfte von morgen

Termin

Beginn: Donnerstag, 14. November 2019, 9.00 Uhr

Ende: Freitag, 15. November 2019, 17.00 Uhr

Anmeldung: bis 17. Oktober 2019

Kursgebühr

229,-- Euro

313,-- Euro (inkl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Sonja von Both, Coach, Change-Management-Qualifizierung, Dozentin in der Erwachsenenbildung, Mitarbeiterin der SAPV für Sozialrechtliche Beratung

nach oben