M08:
Menschlichkeit in der Medizin

- eine Sache für Idealisten oder gibt es dafür eine fundierte (wissenschaftliche) und philosophische Grundlage?

Inhalte

Humanität stellt die Grundlage des pflegerischen und ärztlichen Tuns dar und wird in der humanmedizinischen Ausbildung vorausgesetzt. Eine rein naturwissenschaftliche Ausbildung von Ärzten lässt heute die elementare und notwendige philosophische Frage in der Medizin nach der Menschlichkeit unberücksichtigt. Medizinisches und philosophisches Denken gehören gerade in dieser Frage zusammen, lassen sich wissenschaftstheoretisch nicht trennen und werden eigentlich so der einzigartigen Bedeutung der Medizin erst voll gerecht.

Ziele u. Arbeitsweg:

Die Problematik der Thematik wird anhand eines kurzweiligen Vortrags analysiert und zusammen mit den Kursteilnehmern intensiv diskutiert.

Zielgruppe

Patienten, Ärzte, Pflegekräfte, Vertreter aller therapeutischen und beratenden Berufe, alle Interessierten

Termin

Mittwoch, 27. Februar 2019, 18.00 - 20.00 Uhr

Anmeldung: bis 22. Februar 2019

Kursgebühr

Keine, über eine Spende würden wir uns freuen.

Leitung

Priv.-Doz. Dr. Thomas Bohrer, Magister der Philosophie, Chefarzt für Thoraxchirurgie am Klinikum Kulmbach

nach oben