L35:
„Der nächste Schritt ..."

Umgang mit Lebenseinschnitten, Schwellen und Übergängen

Inhalte

„... und vorwärts, rückwärts, seitwärts, rein..." - so heißt es in einem alten Kinderhüpfspiel. Was für Kinder ein lustiges Spiel ist, verliert im Laufe des Lebens oftmals an Leichtigkeit, wenn es darum geht, den nächsten Schritt zu wagen.

Übergänge zu neuen Lebensabschnitten treten geplant, aber auch aus heiterem Himmel auf.

Der damit verbundene (Entscheidungs-)Prozess, die Schwelle zu überschreiten und neue Wege zu gehen, kann langwierig und zuweilen sehr schmerzhaft sein. Nicht selten tritt der Mensch im wahrsten Sinne des Wortes auf der Stelle.

Dagegen werden andere Lebenseinschnitte sehnsüchtig erwartet. Sie können nicht schnell genug eintreten und der nächste Schritt wird mit voller Energie und Freude begangen.

Pflegende Angehörige ebenso wie hauptberufliches und ehrenamtliches Pflegepersonal werden zusätzlich zum Umgang mit ihren persönlichen Schwellen gefordert, die Übergänge und Einschnitte ihrer schwerkranken Familienmitglieder und Patienten zu begleiten.

Diese (Lebens-)Einschnitte zu meistern oder zu begleiten und dabei „gut für sich zu sorgen" ist eine besondere Herausforderung.

Ziele u. Arbeitsweg:

  • Was zeichnet Schwellen und Übergänge aus?
  • Was brauche ich / was hemmt mich, um Schwellen zu meistern?
  • Wie begleite ich Einschnitte im Leben meines privaten und beruflichen Umfeldes?
  • Womit kann ich mir Gutes tun?

Ziel des Seminares ist es, persönliche Schwellen und Übergängen zu reflektieren und den eigenen Umgang mit (Lebens-)Einschnitten zu erkennen. Wir befassen uns mit der behutsamen Begleitung von Menschen im Umgang mit ihren Schwellenängsten und erarbeiten alte und neue Bewältigungsstrategien sowie persönliche und fremde Ressourcen.

Mit Hilfe einer literarischen Figur nehmen wir die Herausforderung an, den nächsten Schritt zu gehen. Wie sie das macht, wer sie ist und was wir von ihr lernen können - auch das erfahren Sie in diesem Seminar.

Zielgruppe

Pflegekräfte, Hospizmitarbeiter/Innen, pflegende Angehörige, alle Interessierten

Termin

Beginn: Dienstag, 26. November 2019, 9.00 Uhr

Ende: Mittwoch, 27. November 2019, 16.00 Uhr

Anmeldung: bis 29. Oktober 2019

Kursgebühr

179,-- Euro

263,-- Euro (inkl. Übernachtung / Verpflegung)

Leitung

Carmen Voit, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), Coach & Entspannungstherapeutin

nach oben