L05:
Letzte Lieder - Sterbende erzählen von der Musik ihres Lebens

Eine unterhaltsam-anrührende Lesung im Rahmen des BamLit (Bamberger Literaturfestival)

Inhalte

Stefan Weiller besucht Sterbende. Er spricht mit ihnen über das Leben, das Sterben - und über die Musik, die sie in ihrem Leben und an dessen Ende bewegt hat. Die Geschichten, die Weiller in seiner Sprache und nach Motiven wahrer Begebenheiten aufschreibt, und die Lieder, die er mit seinen Gesprächspartnern hört, sind so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Sie zeugen von Lebensfreude, aber auch von der Angst vorm Sterben - und offenbaren, dass die letzte Lebensphase nicht immer nur Trauer, Stille und Krankheit, sondern auch Zuversicht, Liebe und Menschlichkeit bedeutet.

„Letzte Lieder - Sterbende erzählen von der Musik ihres Lebens" so der Buchtitel von Stefan Weiller. Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung sagt über die Letzten Lieder: „Eines der anrührendsten Bücher, das in den letzten Jahren über das Sterben geschrieben worden ist."

Im Lesungsprogramm „Letzte Lieder Solo" erzählt Stefan Weiller von seinen Reisen zu Menschen in der letzten Lebensphase und hat viele Geschichten vom Leben und Sterben im Gepäck.

Was haben die Begegnungen im Hospiz bei ihm bewirkt? Wie gingen die Geschichten weiter? Was wurde aus den Angehörigen?

Bei der mit Video- und Audioelementen ergänzten Autorenlesung begegnen Besucher/Innen auch eigenen Fragen rund um Lebenswerte.

Ein unterhaltsames, humorvolles, tiefgreifendes Programm über Musik, Abschied, Trauer, Leben und Weiterleben.

Zielgruppe

Alle Interessierten

Termin

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19.00 Uhr

Künstler

Stefan Weiller, Autor, Journalist

Der Künstler ist Initiator von Theater- und Kunstprojekten sowie als Porträtist von Menschen am Rande der Gesellschaft. Weiller versteht sich als Geschichtensammler und recherchiert mit großer Sorgfalt und großem persönlichem Einsatz Geschichten und Lebensbetrachtungen von Menschen in Ausnahmesituationen des Lebens. 2016 wurde er mit dem Ehrenpreis für Medien und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Hospiz- und Palliativverbands (DHPV) ausgezeichnet.

Der Vorverkauf startet Anfang November 2017.

Tickets sind dann erhältlich:

  • telefonisch unter 0951/23837
  • unter www.kartenkiosk-bamberg.de
  • bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Bamberg:
  • Geschäftsstellen des Fränkischen Tages, Gutenbergstr. 1, Grüner Markt 31
    BVD, Lange Str. 39/41
    Buchhandlung Osiander, Grüner Markt 16
    Kartenkiosk in der Brose Arena, Forchheimer Str. 15

nach oben